Spielbericht: Weiden Vikings vs. Nürnberg RAMS 2

An einem wunderschönen Sonntagnachmittag bei perfektem Football-Wetter fanden sich mit den Weiden Vikings und den Nürnberg Rams II zwei der Neulinge in der Aufbauliga auf dem Sportplatz der DJK Weiden ein. Für die Nürnberger war es das zweite Spiel, das erste hatten sie vergangene Woche im Stadtderby gegen die Nürnberg Hawks verloren. Die Weiden Vikings standen das erste mal in ihrer noch jungen Karriere bei einem Saison-Spiel am Rasen und wollten für die 396 Zuschauer und vor allem für ihren Coach Brian Jansma ihren ersten Sieg ergattern.
Die Vikings bekamen das Recht das Spiel mit dem Kickoff zu beginnen. Im ersten Quarter mussten sich die Offense und Defense auf beiden Seiten erst auf das Spiel einstellen, jedoch gelang ihnen das ziemlich schnell, sodass der erste Touchdown auf Seiten der Rams fiel. Auch der PAT (Point After Touchdown: Zusatzpunkt der nach einem Touchdown durch das Fieldgoal geschossen wird) war gut und so gingen sie mit
7:0 in Führung. Das ließ sich die Offense der Vikings unter Quarterback Fabian Hohlrüthernicht gefallen und es gelang ihnen den ersten Touchdown in der Geschichte der Vikings zu erzielen. Das Spiel ging mit 6:7 aus Sicht der Vikings in das zweite Quarter.

Im zweiten Quarter konnten die Rams noch punkten, jedoch gelang es ihnen nicht die 2Pt-Conversion (Zusatzpunkte nach einem Touchdown, wenn man den Ball per Pass oder Lauf in die Endzone bringt) zu verwandeln. Dagegen konnten die Vikings gleich zweimal
einen Touchdown erzielen und konnten somit mit einer Führung von 20:13 in die Pause gehen.
In der zweiten Halbzeit gelang den Rams kein einziger Drive um Punkte zu erzielen und die Weidner konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen.
Nach ca. 3 Stunden ging das Spiel verdient mit 36:13 an die Weidner Vikings. Der erste Sieg in der Karriere ihres Teams war dann auch Anlass dafür das Headcoach Brian Jansma eine Wasserdusche bekam.

Es war ein gelungener Saisonstart für das ganze Team und nicht nur die 25 Spieler am Feld, sondern auch alle Helfer neben dem Spielfeld machten den Sonntag zu einem gelungenen Footballnachmittag.

Für die Vikings geht es nächsten Sonntag in Amberg gegen die Mad Bulldogs, die ihr erstes Spiel mit 40:0 gegen die Red Devils Kümmersbruck klar gewonnen haben.