Erfolgreicher Samstag für die Weiden Vikings!

Gleich zwei Siege konnten die Weiden Vikings diesen Samstag erringen. Neben den Herren, die einen ungefährdeten 0:36 Auswärtssieg gegen die Mittelstreu Tigers einfuhren, konnten sich das U-15 Flag-Team im ersten Turnier mit insgesamt 3 Teilnehmern den ersten Turniersieg holen.

Im hohen Norden der Aufbauliga Nord starteten die Weidener sofort wie die Feuerwehr und konnten im ersten Quarter durch Runningback Ryan Hogue zwei Touchdowns erringen. Zusätzlich gelang eine 2pt- Conversion, als Liner Alexander Riedl den schon verloren geglaubten Ball in der Endzone zum 0:14 sichern konnte.
Die Gastgeber hingegen kamen nicht ins Spiel und konnten der Vikings Defense wenig entgegensetzen. Dies gipfelte in einer Interception, die Cornerback Dominik Fischer in die Endzone tragen konnte.

Die Verteidigung der Vikings blieb auch im zweiten Quarter gnadenlos und erzwang kurz vor der gegnerischen Endzone erneut eine Interception, die dieses Mal Defensive End Daniel Bayer in die Endzone trug. Ryan Hogue machte mit der geglückten 2pt-Conversion den 0:28 Halbzeitstand fix.

In Halbzeit zwei gaben die Gäste weiter Vollgas und erzielten wiederum durch Ryan Hogue den nächsten Touchdown, nachdem sie in kürzester Zeit 94 Yards zurückgelegt hatten. Maximilian Steinkohl sorgte mit einer weiteren 2pt-Conversion für den 0:36 Zwischenstand.
Dieser hätte noch leicht ausgebaut werden können, als Quarterback Fabian Hohlrüther das Ei auf Tightend Anthony Carter warf und dieser 25 yards vor der Endzone die Mittelstreu Defense links liegen lies. Allerdings wurde der Touchdown aufgrund eines Fouls der Vikings Offense aberkannt.

Im letzten Quarter steigerten sich die Gastgeber und ließen keine Punkte mehr zu. Die Defense der Vikings allerdings ebenfalls nicht, womit man verdient mit 0:36 vom Feld ging.
Mit diesem Sieg steht man nun mit 8:2 Punkten wieder auf Position 2 der Tabelle hinter den Mad Bulldogs aus Amberg, die die selbe Ausbeute vorweisen können.

Das U-15 Flag-Team der Vikings erwischte einen Sahnetag beim ersten Turnier in Aschaffenburg. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber kämpfte man diesen mit 22:19 nieder. Im zweiten Spiel kamen dann die Mad Bulldogs aus Amberg mit 48:0 unter die Räder, womit man sich den ersten Turniersieg holten.