Sieg vor Sommerpause

An diesem Sonntag traten die Footballer der Weiden Vikings bei ihren wohl bis dahin stärksten Gegner, den noch ungeschlagenen Nürnberg Hawks an. Die Hawks entpuppten sich wie erwartet als starker Gegner und konnten die Weidener auch schon im ersten Drive früh stoppen. Doch auch die Defense der Oberpfälzer zeigte sich gewohnt souverän und ließ nicht viel Raumgewinn zu.

Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein hervorragendes und über alle Maßen spannendes Spiel, in welchem diese sich bis in das zweite Viertel gedulden mussten, ehe die Vikings nach einem Lauf den ersten Touchdown erzielen konnten. Auch die anschließende Two-Point-Conversion war erfolgreich, sodass man mit einer 0:8 Führung in die Pause ging.

Nach der Halbzeitpause blieb das Spiel auf weiterhin hohen Niveau, lediglich Punkte gab es weiterhin nicht zu bejubeln, ehe im letzten Quarter die Weidener Defense ihre gute Leistung mit großen Raumstrafen selbst zerschlug und die Hawks Offense nah an die eigene Endzone brachte. Diese Chance ließen diese sich trotz der couragierten Verteidigung der Wikinger nicht nehmen, und schlossen den Drive zum Touchdown ab. Eine Two-Point-Conversion konnte aber erfolgreich vereitelt werden.

Die Vikings waren nun im Ballbesitz und wollten nochmal punkten, aber die Hawks erzwangen einen Turnover in der Hälfte der Weidener und gingen unter großen Jubel der eigenen Anhänger durch ein Field Goal mit 9:8 in Führung. Es waren noch etwa fünf Minuten zu spielen und die Spannung der Zuschauer war deutlich spürbar.

Die Defense der Heimmannschaft schien auch tatsächlich die Vikings von ihrer Endzone fern halten zu können, als die Oberpfälzer durch einen Trickspielzug tatsächlich noch das Ei in die Endzone der Franken transportieren konnten. Der Runningback Ryan Hogue täuschte einen Lauf an und passte im letzten Moment auf Anthony Carter, welcher kurz vor Schluss den Pass für einen Raumgewinn von etwa 60 Metern in die Endzone tragen konnte.

Mit wenig Zeit auf der Uhr war noch einmal die Defense der Vikings gefordert und diese konnte auch durch eine Interception den letzten Drive der Nürnberger beenden und so den wichtigen Sieg eintüten.

Mit diesen Sieg setzte man nun ein deutliches Ausrufezeichen an den die Amberg Mad Bulldogs die man nach der sechswöchigen Sommerpause am 17.09. in Weiden zum Rückrundenauftakt begrüßen wird. Das Derby steht unter besonderer Spannung da sich die Vikings natürlich hier für ihre Niederlage in Amberg revanchieren wollen und der Sieger zudem damit die Tabellenführung der Aufbauliga an sich reißen kann.

+++ TRAININGSPAUSE für die HERREN +++
Für die Herren bedeutet die Sommerpause auch eine dreiwöchige Trainingspause ehe am 22. August das Training wieder startet.
Die Flag-Mannschaften trainieren währenddessen ganz normal weiter.

Danke an Alexander Kaiser Photographie für das Bild und die weiteren die folgen!