SECOND GAME – SECOND WIN

Mit einem 46 zu 34 gegen die Nürnberg Hawks kehrten die Wikinger am vergangenen Sonntag zurück nach Weiden. In einem hart umkämpften Spiel, das einem Punkte Feuerwerk glich, trafen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Gleich im ersten Angriff der Vikings konnte Runningback Raymond Roshto die ersten Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Den PAT konnte man nicht verwerten. Die Hawks konterten schnell und gingen dann auch mit zwei Touchdowns hintereinander in Führung. Eine Sekunde vor der Halbzeit setzte der weidener Quaterback Michael Stahl noch einmal alles auf eine Karte und die Vikings punkteten wieder durch einen Lauf von Runningback Raymond Roshto. Durch die gelungene Two Point Conversion durch Michael Stahl glichen die Vikings zum Halbzeitstand von 14:14 aus.

Beim ersten Spielzug nach der Pause verletzte sich ein weidener Spieler schwer und musste mit dem Krankenwagen vom Feld gebracht werden. Nach einer Verzögerung von ca. einer Stunde ging das Spiel weiter.
Diesmal konnten die Nürnberger zuerst punkten, doch die Antwort folgte prompt: dieses mal trug Kenan Staine den Ball zum Touchdown.
Der folgenden Angriff der Hawks wurde durch die Defense der weidener Wikinger gestoppt und wieder war es Runningback Raymond Roshto der mit einem langen Lauf punktete.
Immer wieder geriet die Defensive der Weidener durch lange Pässe der Nürnberger unter Druck, doch die Vikings hielten stand. Durch einen weiteren Touchdown von Kenan Staine machten die Vikings dann den Sack zu. Kurz vor Ende des Spiels glänzte nochmal Quaterback Michael Stahl. Er schüttelte zwei Nürnberger ab und warf unter Verfolgung eines Gegners einen Pass auf Tightend Michael Rauh der dann den Ball zum Touchdown trug. Die Hawks schafften kurz vor Schluss noch einen sehr langen Touchdown Pass was dem Sieg der Vikings aber nicht mehr in Gefahr brachte.
Bereits diesen Sonntag treffen die Wikinger der DJK Weiden in Regensburg auf die Royals die ihr erstes Saison Spiel dieses Jahr absolvieren.