DJK Wikinger weiter an Tabellenspitze

In einem wahren Football Krimi holen sich die Vikings mit einem 39:31 den vierten Sieg in Folge und bleiben damit ungeschlagen in der Landesliga Mitte.
Als Gast Team reisten die Wikinger vom Flutkanal am vergangenen Samstag nach Plattling zu den Plattling Black Hawks e.V.. In der letzten Begegnung konnten die Weidener das Spiel mit 13:0 für sich entscheiden.

Die Vikings betraten selbstbewusst das Spielfeld und konnten gleich im ersten Drive durch ein Field Goal von Michael Rauh mit 3:0 in Führung gehen.
Doch die Vikings hatten die Rechnung ohne die Black Hawks gemacht. Die Plattlinger waren nicht die Mannschaft, die man aus der ersten Begegnung kannte. Durch einen Pass mit anschließendem Touchdown gelang es den Gastgebern zu kontern. Die Weidener versuchten kurz vor der gegnerischen Endzone erneut ein Field Goal, welches leider missglückte. Die Plattlinger erkannten schnell die Schwäche der Vikings und konnten erneut durch einen langen Pass punkten. Bereits im zweiten Spielviertel konnten die Black Hawks wieder als erster Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Dann war es der Weidener Quaterback Michael Stahl der es in die Endzone der Hawks schaffte. Mit einem Punktestand von 18:9 aus Sicht der Gastgeber ging es in die Halbzeit. Die Trainer taten ihr Bestes um die überraschten und schon leicht geknickten DJK Wikinger wieder aufzubauen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte waren es wieder die Black Hawks die durch ihr präzises und souveränes Passspiel ihre Führung zum 25:9 ausbauten. Die Vikings, inzwischen auch verletzungsgeschwächt, stellten ihre Strategie um und setzen ab diesem Zeitpunkt auf ihr altbewährtes und in der Liga gefürchtetes Laufspiel. Es dauerte nicht lange bis Runningback Raymond Roshto sich in die Endzone kämpfen konnte. Trotzdem die Vikings auch ihre Verteidigung umstellten blieb das Passspiel der Gegner brandgefährlich, doch den Weidenern gelang es erstmals in diesem Spiel die Pässe der Black Hawks zu verteidigen. Im nächsten Angriff der Vikings war es Runningback Alen Abbott, der es in die Plattlinger Endzone schaffte und zum 25:25 ausglich. Die Plattlinger erkannten, dass sie schnell handeln mussten was ihnen auch wieder durch ihr kaum zu verteidigendes Passspiel gelang. 4 Minuten vor Spielende war es wieder Alan Abbott, der den Ausgleich zum 31:31 schaffte. Die Vikings verteidigen erneut den Angriff der Black Hawks und konnten den Ball zurück erobern. 21 Sekunden vor Ende der Partie standen die Wikinger vom Flutkanal kurz vor der gegnerischen Endzone und wollten das Spiel durch ein Field Goal für sich entscheiden, doch der Ball flog knapp an der Torstange vorbei. Beim Spielstand von 31:31 ging es in die Verlängerung.
Weiden bekam nach einem Münzwurf zuerst den Ball. Mit festem Siegeswillen kämpften sich die DJK Footballer an die Endzone der Black Hawks. Quarterback Michael Stahl selbst war es, der den ersehnten Touchdown, durch einen Lauf durch die Mitte, erzielte. Die anschließenden Zusatzpunkte erlief wieder Abbott. Danach bekamen die Plattlinger die Chance ihrerseits zu punkten. Doch dieses mal hielt die Verteidigung der Vikings stand und konnte die Offense der Black Hawks stoppen.

Head Coach Brian Jansma lobte sein Team und ist stolz darauf, dass seine Vikings zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hatten.
Nach einem hart erkämpften 39:31 Sieg feierten die Vikings ausgelassen und erleichtert auf der Busfahrt nach Weiden.
Nach vier Wochenenden in Folge haben die Vikings nun eine Woche spielfrei bevor es am 01.06. nach Ingolstadt zu den Ingolstadt Dukes II – prospect team geht, deren erste Mannschaft in der Football Bundesliga spielt. Die Ingolstädter sind ein unbekannter Gegner für die Vikings, sodass die nächsten zwei Wochen zur intensiven Vorbereitung genutzt werden.